Quellenangaben und Verweise

 

(1)

Presseinformation "Wiederbelebung in Deutschland, Zahlen und Fakten" der Aktion "Ein Leben retten“ auf Initiative von: Deutsche Gesellschaft für Anästhesiologie und Intensivmedizin e.V., Berufsverband Deutscher Anästhesisten e.V., German Resuscitation Council e.V., Stiftung Deutsche Anästhesiologie; unter der Schirmherrschaft des Bundesministeriums für Gesundheit (im Folgenden kurz: Presseinformation „Ein Leben retten“).

(2)

ebenda

(3)

Schneider A, Böttiger BW, Popp E. Cerebral resuscitation after cardiocirculatory arrest. Anesth Analg. 2009; 108(3):971-9, zitiert nach: Presseinformation „Ein Leben retten“.

(4)

Nolan J.P, Soar J, Zideman D.A, Biarent D, Bossaert L.L, •Deakin C, Koster R.W, Wyllie J, Böttiger B. Kurzdarstellung, Sektion 1 der Leitlinien zur Reanimation 2010 des European Resuscitation Council. Notfall + Rettungsmedizin 2010 (13):515–522, zitiert nach: Presseinformation „Ein Leben retten“.

(5)

Presseinformation „Ein Leben retten“, a. a. O.

(6)

http://www.einlebenretten.de/handeln.html

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Drücken schenkt Leben e. V. c/o Stadtrat Kuffer